22. März 2022

Alle an Board für die Nordseekonferenz in Brügge!

S. Hermann & F. Richter/pixabay.com

Englischer Originalartikel von Anne Sofie Forfang

Die Vorfreude auf die Nordseekonferenz in Brügge, Flandern, vom 23. bis 25. Mai 2022 steigt, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und die Registrierung ist ab sofort möglich!  

Eine Konferenz, fünf Veranstaltungen 

Die Hauptkonferenz, die am 24. Mai stattfindet, steht unter dem Motto "Driving green, resilient and digital transitions". 

An diesem Tag werden Redner:innen und Podiumsteilnehmer:innen ihre Visionen zur Bekämpfung der globalen Erwärmung und zur Überwindung des Covid-19-Abschwungs vorstellen.  

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, an Workshops teilzunehmen und eine Ausstellung über Nordseeprojekte zu besuchen. Abgerundet wird der Tag durch die Preisverleihung des Nordsee-Video- und Fotowettbewerbs sowie einen Networking-Empfang. 

Die Konferenz bietet auch zwei Veranstaltungen des Programms für die Nordseeregion: 

Am 23. Mai können Sie mit „Scoop the Impact“ auf unterhaltsame Weise die erstaunlichen Errungenschaften von Nordseeprojekten erkunden. Darüber hinaus geben hochkarätige Expert:innen Tipps, wie man mit der Presse und politischen Entscheidungsträgern in Kontakt treten kann. 

Am 25. Mai können Sie sich bei der Veranstaltung „Get Ready" auf die Bewerbung im zweiten Call des neuen Programms vorbereiten. Der Tag ist vollgepackt mit praktischen Tipps für die Erstellung einer erfolgreichen Bewerbung. 


Registrierung 

Eine Registrierung ist über den nachfolgenden Link möglich:

Register, Interreg VB North Sea Region Programme.  

Die Teilnehmer:innenzahl ist auf 300 Personen begrenzt. Eine zeitnahe Registrierung wird daher empfohlen. 

 

Covid-safe-event 

Die Organisator:innen treffen Vorkehrungen, um die Veranstaltung covid-sicher zu gestalten. Für die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist ein Covid-Safe-Ticket bzw. ein digitales EU-Covid-Zertifikat (zusammen mit einem Ausweis, z. B. einem Reisepass oder Personalausweis) erforderlich. Nähere Informationen diesbezüglich finden Sie hier.

 

Weiterführende Informationen zu der Nordseekonferenz in Brügge finden Sie hier.