05. Oktober 2017

Antragstellung für das Bundesprogramm "Transnationale Zusammenarbeit" wieder möglich

Monkey focus/shutterstock.com

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur unterstützt mit nationalen Mitteln aus dem Bundesprogramm "Transnationale Zusammenarbeit" Interreg B-Projekte mit thematischen Schwerpunkten von besonderem Bundesinteresse.

Der nächste Stichtag für Anträge zur Finanzierung von Vorhaben zur Entwicklung von Interreg B-Projektanträgen (Vorlaufvorhaben) sowie zur Finanzierung eines zusätzlichen

Projektbausteins (Andockvorhaben) durch das Bundesprogramm

ist Freitag der 20. Oktober 2017.

Während sich die Vorlauffinanzierung an deutsche Lead Partner richtet, steht die Andockförderung allen deutschen Projektpartnern in Interreg B-Projekten offen. Es wird erwartet, dass bei entsprechender Qualität der Anträge, mit diesem Aufruf rund 4 bis 5 Vorlaufprojekte gefördert werden können sowie etwa 3 bis 4 Andockvorhaben. Die Aktivitäten sollen noch in diesem Jahr aufgenommen werden.

Mit Stichtag 20. Oktober sind nur Vorlaufanträge ab den untenstehenden transnationalen Calls möglich. Andockvorhaben sind nicht an bestimmte Calls gebunden.

                                                 Vorlauf

  • Alpenraum                   Ab 4. Call
  • Donauraum                 Ab 3. Call
  • Mitteleuopa                 Ab 3.Call
  • Nordseeraum              Ab.6. Call
  • Nordwesteuropa         Ab 7. Call
  • Ostseeraum                 Ab 3.Call

Der nächste Stichtag für Anträge aller Förderarten ist für Anfang 2018 geplant.

Weitere Informationen sowie Antragsunterlagen finden Sie auf der Interreg B-Website unter Bundesförderung.

Hinweise zur Antragstellung