13. Juni 2019

Call 12 wird verschoben

Givaga/shutterstock.com

In den Calls 9 und 10 sind unerwartet viele Anträge eingegangen,  was zu Änderungen für die nachfolgenden Calls führen kann.

In seiner Sitzung vom 4. bis 5. Juni 2019 hat das Monitoring Committee einer Verschiebung des 12. Calls zugestimmt. Diese Entscheidung soll die Änderungen ermöglichen, die sich aufgrund der Mittelvergabe durch Call 11 ergeben könnten. Die Zeiträume und Umfänge künftiger Calls werden auf der nächsten Sitzung des Monitoring Committees im Herbst erörtert werden.

In der Zwischenzeit wird sich das Programmsekretariat mit  Interessenvertretern beraten und Ideen sammeln, wie man die verbleibenden Fördermittel nutzen kann. Beispielsweise  zur Unterstützung kleinerer Projekte oder im Rahmen von thematischen Calls.

Auswirkung auf die Interwork-Veranstaltung am 25.Juni 2019:

Die Entscheidung, Call 12 zu verschieben, wird Auswirkungen auf die Interwork-Veranstaltung haben. Das Programmsekretariat wird Gespräche über den möglichen Umfang von Call 12 anstoßen. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmer weiterhin eingeladen sind, ihre Projektideen bei dieser Veranstaltung zu präsentieren.

Für Antragsteller, die planen in Call 11 einen Antrag zu stellen, wird es keine Änderungen auf der Interwork-Veranstaltung geben.