30. November 2017

Ergebnisse des 4.Calls jetzt online

TTstudio/shutterstock.com

Der Lenkungsausschuss des Interreg Nordseeprogramms hat diese Woche über die Interessensbekundungen (erste Stufe des Antragsverfahrens) des vierten Calls entschieden. 20 Interessensbekundungen haben nun die Chance im nächsten Schritt einen Vollantrag einzureichen. 

Vollanträge können in der Zeit vom 29.Dezember 2017 bis zum 5.März 2018 eingereicht werden.

 

Folgenden Projekten gratulieren wir:


OESA: Ocean Energy Scale-up Alliance

PRINSES :Public pRivate Investment into North Sea Smes  

FBD : Futures By Design 

RIGHT : Right skills for the right future  

BLING : Blockchain in Government

CUPIDO : Culture power: inspire to develop rural areas

Carbon Farming : Carbon Farming  

SoilCom: Sustainable soils by quality compost with defined properties  

AC/DC : Advancing Coordination of future low-carbon energy grid Development in in Cities  

Decommissioning Toolbox : Eco-innovative concepts for the end of offshore wind energy farms` lifecycle  

EMPOWER 2.0 : Enabling More People’s Ownership in Energy pRoduction  

ESSENTiaLL: European Strategies for Smart Energy Network Technologies in a Living Lab  

INDU-ZERO : Industrialisation of energy-neutral renovations  

ZCES : Zero Carbon Energy Systems  

North Sea Wrecks : North Sea Wrecks- An opportunity for blue growth: Healthy environment, shipping, production and –transmission  

North Sea CONNECT : CONNECTing North Sea Region´s TEN-T nodes – support intermodalitygrowth in the North Sea Region through smart efficiency enhancements 

BITS: Bycicles and ITS  

Combi_rural : Stronger combined – combined mobility in the public transport system to achieve truly rural mobility-as-a-service solutions  

MAGS: Make Airport Growth Sustainable

MOVE: Mobility Opportunities Valuable to Everybody


Bei 18 von 20 empfohlenen Interessensbekundungen (erste Antragsstufe) sind deutsche Partner vertreten.

Die Verteilung auf die Bundesländer ist wie folgt: Schleswig- Holstein ist mit 2 Partnern in 2 Anträgen, Hamburg mit 8 Partnern in 5 Anträgen – davon in 2 Anträgen als Lead Partner , Bremen mit 5 Partnern in 3 Anträgen - davon in 1 Antrag als Lead Partner, Niedersachsen ist mit 9 Partnern in 7 Anträgen – davon in 1 als Lead Partner vertreten. Darüber hinaus sind noch 3 weitere deutsche Partner in den Projektanträgen vertreten.

Das Programsekretariat informiert alle Projekte über die getroffenen Entscheidungen schriftlich. Die Informationen erhalten alle Projektbeteiligten von Ihrem jeweiligen Lead Partner.

 

Informationen zu den Entscheidungen des Lenkungsausschusses erhalten Sie auch auf der internationalen Website des Programmsekretariats unter: http://www.northsearegion.eu/