11. November 2015

12 Projekte und 25 Interessensbekundungen des 1. Calls bewilligt

Das Steering Committee des Interreg Nordseeprogramms hat diese Woche über die Anträge des ersten Calls entschieden. Ingesamt wurden 12 Projekte mit einem Budget von circa 27 Millionen Euro genehmigt:

Folgenden Projekten gratulieren wir zu ihrer Genehmigung:

CC: Create Converge

Lean Landing For Micro SMEs: Soft landing for SMEs in the North Sea Region

REFRAME - Towards a Regional Food Frame

SHINE: Shared value creation in the Healthcare economy through INtegrated business modEls

SCALE-UP: Supporting Clean-tech innovators in Accessing Large Enterprises through Unlocking Procurement

DUAL Ports: Developing Low carbon Utilities, Abilities and potential of regional entrepreneurial Ports

BWN: Building with Nature

FAIR: Flood infrastructure Asset management and Investment in Renovation, adaptation and maintenance

TOPSOIL: Top soil and water - The climate challenge in the near subsurface

NorthSEE: A North Sea Perspective on Shipping, Energy and Environment Aspects in MSP

WaterCoG: Water Co-Governance for sustainable ecosystems

SHARE-North: Shared Mobility Solutions for a Liveable and Low-Carbon North Sea Region


Die genehmigten Projekte können Anfang 2016 ihre Arbeit aufnehmen. Einige weitere Vollanträge wurden zur Wiedereinreichung ihres Antrages im 2. Call eingeladen. Darüber werden Sie direkt von Ihrem Lead Partner informiert.

Zusätzlich wurden 25 Expressions of Interest genehmigt und haben nun die Möglichkeit ab dem 15. Januar 2016 einen Vollantrag einzureichen. Nähere Informationen erhalten Sie dazu direkt vom Programmsekretariat.

Das Programmsekretariat stellt Kurzzusammenfassungen aller Projekte zur Verfügung.


Die Ergebnisse des 1. Calls sind der internationalen Programmwebsite entnommen, dort finden Sie die offiziellen Informationen des Programmsekretariates.