28. Juni 2016

Antragstellung für das Bundesprogramm "Transnationale Zusammenarbeit" möglich

Der nächste Stichtag für die Einreichung von Anträgen auf Förderung aus dem Bundesprogramm „Transnationale Zusammenarbeit“  für Vorlauf- und Kofinanzierungsvorhaben aller sechs Interreg-Programme ist:

 Freitag, 15. Juli 2016.

Der aktuelle Aufruf gilt für Anträge zur Finanzierung von Vorhaben zur Entwicklung von INTERREG B-Projektanträgen (Vorlaufvorhaben) und zur anteiligen Unterstützung der Kofinanzierung der EU-Mittel (Kofinanzierungsvorhaben) durch das Bundesprogramm.

Die Kategorie Andockvorhaben ist nicht für Anträge geöffnet.


Bei entsprechender Qualität der Anträge können im Rahmen der beiden Aufrufe rund 8 bis 10 Vorlaufprojekte gefördert werden.

Zusätzlich können, bei entsprechender Qualität der Anträge, Zusagen für etwa 2 bis 3 Kofinanzierungsvorhaben gegeben werden.
Mit Stichtag 15. Juli 2016 sind nur Anträge zu den folgenden transnationalen Calls möglich:


                                    Vorlauf                Kofinanzierung

Alpenraum   ab 3. Call         Vollanträge des 3. Calls
Donauraum   ab 2. Call         Vollanträge des 2. Calls
Mitteleuropa   ab 3. Call         Vollanträge des 3. Calls
Nordseeraum   ab 3. Call         Vollanträge des 2. Calls
Nordwesteuropa   ab 4. Call         Vollanträge des 3. Calls
Ostseeraum   ab 3. Call         Vollanträge des 2.Calls



Ein weiterer Stichtag ist für den 14. Oktober 2016 geplant. Nähere Informationen dazu folgen im Sommer, sobald die Termine der nächsten Calls in den sechs Programmen feststehen.
Weitere Informationen sowie Antragsunterlagen finden Sie auf der  Interreg B-Website unter Bundesförderung.

J. Marijs/shutterstock.com