19. März 2020

Update zu verschobenen Veranstaltungen

18. März 2020 - Herausgegeben von Lise Espersen, Joint Secretary Interreg North Sea Region

Die Coronavirus-Krise eskaliert von Tag zu Tag, und es entstehen rasch neue Vorschriften für Sitzungen und Reisen in unseren jeweiligen Ländern und auf globaler Ebene.

Vor diesem Hintergrund möchte das Sekretariat die Verschiebung der Nordseekonferenz ankündigen und über eine Reihe von Veranstaltungen und Aktivitäten auf EU-Ebene informieren, die ebenfalls betroffen sind.

Nordseekonferenz

Die Koordinatoren der Nordseekonferenz; die Nordseekommission, die Provinz Südholland, die Stadt Rotterdam und das Programm der Nordseeregion haben beschlossen, die Veranstaltung, die vom 23. bis 25. Juni in Rotterdam stattfinden sollte, zu verschieben. Es wird erwartet, dass die Veranstaltung auf den Herbst verlegt wird.

Bitte beachten Sie, dass unsere Foto- und Videowettbewerbe weiterhin offen sind, aber die Frist für sie verlängert wird, um mit den neuen Terminen für die Konferenz zusammenzufallen.


Aktuelle Informationen zu EU-Veranstaltungen

Viele der Veranstaltungen, die im Rahmen der Interreg-30-Jahres-Kampagne geplant wurden, sind abgesagt oder verschoben worden.

  • Europäische Maritime Days verschoben (neues Datum unbekannt).
  • Europäische Jugendveranstaltung wird verschoben (neues Datum unbekannt).
  • Europäische Grüne Woche wird erwogen.
  • Die Europäische Woche für nachhaltige Energie ist weiterhin geplant.
  • Die Europäische Woche der Regionen ist weiterhin geplant.


Interact ist dabei, einen Live-Kalender zu entwickeln, um die Kollegen darüber zu informieren, welche EU-Veranstaltungen abgesagt, verschoben oder noch geplant sind. Dieser wird in Kürze auf der Website www.Interreg.eu verfügbar sein.