21. September 2021

Zwei Nordseeprojekte im REGIOSTARS-Finale

Capri23auto/pixabay.com

Englischen Original Text finden Sie hier: Two North Sea projects in the REGIOSTARS finals, Interreg VB North Sea Region Programme

13. September 2021 – Original veröffentlicht von Anne Sofie Forfang

Wir sind sehr stolz darauf, bekannt geben zu dürfen, dass zwei Projekte der Nordseeregion das Finale der REGIOSTARS Awards 2021 erreicht haben.


DRYPORT ist in der engeren Auswahl für den Preis "Thema des Jahres - grüne Mobilität", während BEGIN für den Preis "Green Europe" nominiert ist.

DRYPORT: Umweltfreundliche Häfen fernab des Meeres

Obwohl das DRYPORT-Projekt vor 10 Jahren abgeschlossen wurde, sind seine Auswirkungen immer noch spürbar! Das Projekt lieferte den Beweis für das Konzept der Dryports - intelligente Güterverkehrsknotenpunkte im Binnenland, die Häfen mit dem Eisenbahnsystem verbinden. Trockenhäfen verringern die Kohlenstoffemissionen, indem sie Güter von der Straße auf die Schiene verlagern. Weitere Vorteile sind weniger Staus, Kosten- und Zeitersparnis sowie Arbeitsplätze im Hinterland.

Im Rahmen des Projekts wurden unter anderem zwei Trockenhäfen eingerichtet. Sie haben sich seitdem zu Logistik-Hotspots in Schweden und den Niederlanden entwickelt, allein in den schwedischen Trockenhafen haben die Investoren mehr als 50 Millionen Euro investiert und 200 Arbeitsplätze geschaffen.  Ein privates Unternehmen investiert nun 24 Millionen Euro in den weiteren Ausbau des Trockenhafens.

DRYPORT spielte auch eine Schlüsselrolle bei der Gründung der International Port Community Systems Association (IPCSA) im Jahr 2011. Heute ist die IPCSA eine führende globale Organisation, die von Gremien wie den Vereinten Nationen und dem Weltwirtschaftsforum konsultiert wird. 

Lesen Sie die vollständige Erfolgsgeschichte von DRYPORT hier

   

BEGIN: Blau-Grün ist die Farbe der Klimaresilienz!

BEGIN fördert blau-grüne Infrastrukturen - wie Parks und Flüsse - um das städtische Hochwasserrisiko um 30 % zu senken. Bisher haben die durchgeführten Maßnahmen bis zum Projektende zu einer geschätzten Schadensminderung von über 10 Millionen Euro geführt. Damit nicht genug, haben sie auch noch grünere und lebenswertere städtische Räume in den Städten geschaffen.

Im Rahmen des Projekts wurden bisher über 5 700 Bürger in die Gestaltung und Verwaltung neuer blau-grüner Infrastrukturen einbezogen. Aufgrund des Erfolgs von BEGIN wurde sein Ansatz der sozialen Innovation in die regionale und nationale Politik übernommen und in Masterpläne und Investitionsprogramme im Wert von über 1 Milliarde Euro aufgenommen. Das Projekt hat Gesundheit, biologische Vielfalt und soziale Vorteile im Wert von schätzungsweise 347 Millionen Euro gebracht. Weitere 100 Millionen Euro sind vorgesehen.

BEGIN zeigt einen gangbaren Weg auf, wie Städte und Bürger gemeinsam Lösungen entwickeln können, die sowohl den Hochwasserschutz als auch die Lebensqualität der Bewohner verbessern.

Besuchen Sie die Website von BEGIN hier

  

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass beide Projekte ein solides Erbe hinterlassen, das die Region zu einem besseren Ort macht. Wir gratulieren unseren beiden großartigen Bewerbern zu ihrer Nominierung und drücken ihnen die Daumen!

Die REGIOSTARS Awards sind jetzt für die öffentliche Abstimmung geöffnet. Um abzustimmen, besuchen Sie die REGIOSTARS-Website und geben Sie Ihre Stimme ab, um Projekte Ihrer Wahl zu unterstützen!

 Stimmen Sie für Ihre Lieblingsprojekte hier ab!