Welche Kosten werden auf keinen Fall erstattet?

Nicht förderfähig sind:

  • Ausgaben für Schuldzinsen.
  • Landkauf in einer Höhe von mehr als 10 % des Projektbudgets (15 % für Flächen in Randlage oder kontaminiertes Gelände).  Ausnahmen können für Umweltschutz-Projekte gelten.
  • Umsatzsteuer (soweit Vorsteuerabzugsberechtigung vorliegt).
  • Kosten im Rahmen von Rechtsstreitigkeiten.
  • Geschenke mit einem Wert von mehr als 50 Euro.
  • Wechselkursverluste.
  • Investitionen in die Luftfahrtinfrastruktur, es sei denn sie dienen dem Umweltschutz oder sehen Ausgleichsmaßnahmen vor.
  • Hilfe für Unternehmen gemäß „State Aid“.
  • Investitionen in die CO2-Verringerung bei extrem energieintensiven Industrieaktivitäten.

 (s. auch Fact Sheet 1).