Welche Personengruppen können die Aufgabe des First-Level-Controllers übernehmen?

Die Begünstigten wählen einen qualifizierten Ausgabenprüfer (First-Level-Controller), entweder aus dem privaten oder dem öffentlichen Sektor.

Die Gruppe geeigneter Ausgabenprüfer aus dem öffentlichen Sektor ergibt sich aus den Standards aufgrund von nationalem Recht und der Qualifikation der Mitarbeiter. Es sind dies alle Einheiten, die berechtigt sind, die Finanzen, Ausgaben und Einnahmen öffentlich-rechtlicher Institutionen zu prüfen (z.B. Rechnungsprüfungsämter, so genannte unabhängige Stellen, Vorprüfungsstellen, interne Prüfstellen, etc.).

Die Gruppe möglicher Ausgabenprüfer aus dem privaten Sektor umfasst alle Mitglieder eines Berufsstandes, dem offiziell die Befassung mit Prüftätigkeiten genehmigt wurde. Mitglieder eines Berufsstandes sind jene, die die entsprechenden Anforderungen der zuständigen berufsständischen Vereinigung erfüllen (z.B. Wirtschaftsprüferkammern).