Umweltverträgliche Wirtschaft


RainerSturm - pixelio.de

Beschleunigung des Übergangs zu einer „grünen Ökonomie“ im Nordseeraum

  • Förderung der Entwicklung und Anwendung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen
  • Beitrag zur Steigerung der Energieeffizienz in allen Bereichen, nicht nur Energiewirtschaft, leisten
  • beispielhafte Projekte umsetzen, die durch innovatives industrielles Design oder Herstellungsprozesse zur Energieeinsparung beitragen
  • Nutzung erneuerbarer lokal verfügbarer Materialien anregen
  • Recycling nicht-erneuerbarer Produkte durch verbesserte Lebenszyklusplanung verbessern
  • Bewusstsein zur Verbesserung der Umweltverträglichkeit fördern

Verringerung des ökologischen Fußabdrucks

  • Förderung der Entwicklung und Anwendung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen
  • Infrastrukturaufbau im Bereich der erneuerbaren Energien bei Reduzierung des Primärenergieverbrauchs und des verstärkten Einsatzes erneuerbarer Energien eruieren
  • Vertiefung neuerer Technologien z.B. Wellenkraft, „blaue Energie“
  • Möglichkeiten der Umsetzung von „Smart Grid“-Technologien als Bestandteil der Energieeinsparung sowie der Integration erneuerbarer Energien in Gesamtmix erarbeiten
  • Verhalten der Verbraucher beim Energieverbrauch hin zu mehr Energieeinsparung verändern